Register Anmeldung Kontaktieren Sie uns

Petplay für Community für Beziehung

Bevor ich anfange: Natürlich gibt es Ausnahmen. Es gibt Gruppierungen, Verbunde und sowas, wo alles gut läuft.


Foxy Gal Sophie.

Online: 15 Tage vor

Über

Wir, die Organisatoren vielzähliger Veranstaltungen in Köln, dem Ruhrgebiet und NRW, möchten allen Beteiligten viel Erfolg und alles Gute für die Gründung und den Betrieb des Vereins wünschen. Die Community in NRW zeichnet sich dadurch aus, dass es vielfältige Angebote für Puppies, Handler, Fetisch-Enthusiasten und Interessierte gibt. In den vergangenen Wochen und Monate wurden insbesondere die Veranstalter in NRW von der Community darauf angesprochen, wie weit sie das Projekt Vereinsgründung unterstützen, ob sie selber Mitglied im Verein werden und ob sie eine aktive Rolle im Verein einnehmen wollen.

Barry
Mein Alter: 22

Views: 7294

submit to reddit

Was ist Human Pupplay?

Pup Play Mosh and Q\u0026A - Introduction to Puppy Play at Anthrocon 2019

Aber: ein sexueller Hintergrund ist keine Notwendigkeit. Alte Hasen beziehungsweise Hunde sehen oft das Petplay oder Dogplay als Spielart des BDSM - hier geht es um ein erotisches Rollenspiel, geprägt vom persönlichen Bild über das Verhalten und dem Umgang mit einem Tier. Sehr grob ausgedrückt schlüpft man beim Pupplay in die Rolle eines Hundes, eines Welpen - unabhängig von einem sexuellem Hintergrund.

Hier entsteht meine kleine webseite rund um das thema petplay.

Als Gegenspieler oder Partner treten Herrchen, Besitzer und Trainer auf - aber auch der Leithund eines Rudels petplay einfach andere Puppies. Menschen halten die Leinen, trainieren ihre Dogs und Pups und übernehmen eine Verantwortung für diese. Auch Rudel Alphas leiten ihre Puppies an, tragen Community für sie im Spiel, bis hin im echten menschlichen Leben. Im Pupplay ist die Durchmischung mit anderen Fetischen möglich, aber keine Voraussetzung. Genauso wie Fetisch-Gear Bekleidung oder eine Hundemaske Hood das Eintauchen in die Rolle erleichtert, aber nicht erforderlich ist.

Einige Puppies lieben es einfach nur, beim Spiel mit anderen einmal aus ihrem Alltag ausbrechen zu können und in eine spielerische, sorgenfreie Rolle zu schlüpfen.

Hier sieht man bereits: Pupplay ist vielseitig und vielschichtig. Von einer BDSM Beziehung, Sexualität, über Freundschaften und Rudel bis hin zu Show-Pups ist alles vertreten und hat seine Berechtigung. Üblicherweise wird das Petplay zu den Sexualpraktiken des BDSM gezählt. Klassische Elemente des BDSM, beispielsweise Machtgefälle, Unterwerfung, sexuell stimulierende Erniedrigung und sadomasochistische Praktiken können Bestandteil des Spieles sein.

Diese Rollenspiele finden grundsätzlich zwischen einvernehmlichen Partnern statt. Nicht zum Petplay gehört der sexuelle Umgang mit echten Tieren, was als Sodomie oder Zoophilie bezeichnet wird. Ebenfalls abgegrenzt vom Petplay im BDSM werden die Furries, bei denen zwar anthropomorphe Tiere im Mittelpunkt stehen, allerdings nicht zwangsläufig in einem sexuellen Kontext.

Diese Spielart ist einfach umzusetzen, da wenige und relativ preiswerte Utensilien genutzt werden, und dementsprechend auch bekannt. Einige sinnbildliche Elemente des Dogplays werden auch im nicht tierrollenbezogenen BDSM verwendet, das Tragen eines Halsbandes oder einer Leine kommt beispielsweise unabhängig vom Petplay in mehreren BDSM-Praktiken vor.

Wenn petplay scheiße wird – abrechnung an die community und thaly

Ein wesentlicher Punkt des Dogplay ist die Treue des Doggys zu seinem Besitzer Owner. Hat sich ein Besitzer meistens nach einer Probezeit für einen Dog entschieden, folgt der Dog seinem Besitzer bedingungslos so lange, bis dieser den Dog wieder frei gibt. Auch wenn sich die Furry-Community teilweise sehr deutlich vom Pupplay distanziert, sind hier weitreichend Überschneidungen festzustellen.

Der "offiziellen Distanz" mag einer Unkenntnis zu Grunde liegen, nicht genau zu wissen, was Pupplay darstellt. Immerhin ist Pupplay weltweit ein Thema, und weltweit gibt es unterschiede bis hin zur individuellen Umsetzung.

Einen kleinen Einblick in die Welt und Community der Puppys in Deutschland vermittelt dir pawsUP!. Und vielleicht sieht man sich in Zukunft bei einem der Termine oder Stammtische. Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

Zitat von pupplay.

Gründung des vereins pupplay germany e.v.

Inhalt melden. Vorheriger Artikel Vereinsgründung - Quo vadis, Puppy Community Deutschland? Nächster Artikel Beta-Test: Wuffeln mobil und unterwegs.

Juli 0 Kommentare. Regulär findet am ersten Freitag des Monats in Essen der Offene Petplay- und BDSM-Stammtisch Ruhr statt. Der Stammi richtet sich an Petplayer jeden Alters, Geschlechts und sexueller Orientierung.

Regulär findet jeden ersten Freitag im Monat in Essen der Offene Petplay- und BDSM-Stammtisch Ruhr im Unperfekthaus statt. Der monatliche Stammi richtet sich an Petplayer jeden Alters, Geschlechts, sexuelle Orientierung und Spielart.

Februar 0 Kommentare. Zur geplanten Gründung des Vereins "PupPlay Germany e. Vereinsgründung: Der erste Vorstand von PupPlay Germany e.

März 0 Kommentare. Die Versammlung zur Gründung des Vereins "PupPlay Germany e.

​ sexualpädagogin katja wollmer hat sich mit dieser praktik in ihrem neuen buch wissenschaftlich beschäftigt. ein interview

Vorangegangen ist der Gründungsversammlung noch eine Überarbeitung der Satzung, die nun zur Grundlage der Eintragung des Vereins werden wird. Darum ist es so still um den PupPlay Germany e. Oktober 0 Kommentare. Ende Februar fand die Gründungsversammlung des PupPlay Germany e.

Um den Verein, der sich für die Pupplay Community Deutschland einsetzen will, ist es seit dem still geworden. Einen Zwischenstand hat Thaly nun gegeben, und erklärt, wo aktuell die Hürden liegen.

Pony Play with the Rocky Mountain Pony Herd - SLUTEVER

Jetzt mitmachen! Benutzerkonto erstellen Anmelden.

Teilen Facebook Twitter WhatsApp. Benutzer-Menü Anmeldung Registrierung. Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.